Der Anbauzyklus auf der Teahome Plantage

Die frisch angehäufte, eisenhaltige, sandige Erde für qualitative Oolong Tees

Ordentliche, lebendige Baumschule auf der Teefarm


Ein Anzuchtbeet der Ableger

Die Vorbereitung für das Anpflanzen

Anplanzen verwurzelter Ableger des Teebaums

Trockenheitschutz

Der Wurzelschutz mit organischem Abfall vor der mikroklimatischen Trockenphase


Die zweijährigen jungen Teesträucher

Die dreijährigen Jünglinge


Die Teesträucher mit fünf Jahren


Sechs Jahre!

Die Teeblüte geht im Winter wie weiße Sternchen auf einem grünen Teppich nach und nach auf.


Die Chefin sammelt die Teenüsse ein.

teeinfo-4_026

Die Oolong Teenüsse (Früchte des Teestrauchs) vom Teahomes Teegarten

Die Auslese der Teenüsse (Teesaat) zum Erzeugen des Teenussöls

Kahlschnitt bei 10-jährigen Teebäumen, um neue Triebe im Frühling wiederzugewinnen

Die wenig produktiven, alten Teepflanzen werden in die Erde als Naturdüngung eingebuddelt.

Der organische Abfall dient als Abschirmung und Düngung auf den Pfaden und verhindert das Eindringen von Unkraut.


Nach ca. 10 Jahren wird die Erde einmal im Umfang von 5 Metern umgegraben.